Willkommen beim NABU Kreisverband Fulda

Für Mensch und Natur

Termin NABU Kreisverband Sitzung 26.6.2019 18:00 Uhr

 

Wieder lernen, die Natur als Einheit zu sehen“

 

Ein Interview mit Matthias Müller, dem Vorsitzenden des Naturschutzbeirats im Kreis Fulda

Was kann ich zu Hause - in meinem Garten, auf dem Balkon, vor meiner Haustür - für den Erhalt der Artenvielfalt tun? mehr

 Eine Ziegenherde am Rauschenberg

 Staunen in den Gesichtern, Ausrufe der Freude: „Ist das nicht herrlich!“

 Für die anwesenden Mitglieder des NABU-Petersberg erfüllte sich am Samstag (6.4.2019) ein Traum. Mehr

Rotkehlchen
Rotkehlchen Foto: NABU H.Schmitt

Bettelrufe am Wegesrand

NABU: Jungvögel am Boden sind nicht hilflos

 Wetzlar – In diesen Tagen kann man überall Jungvögel beobachten, die vermeintlich alleingelassen und hilflos im Gebüsch oder auf der Wiese hocken und laut rufen. Der NABU Hessen appelliert


vorhandener Altarm
vorhandener Altarm

Neues Zuhause für Kreuzkröte und Co.

 

Die Untere Naturschutzbehörde der Stadt Fulda erweitert den Biotop "Eselswiese" in Fulda/Bronnzell.

 

Radfahrer und Spatziergänger auf dem "Eselsweg" in der Fulda-Aue zwischen Johannesberg und Bronnzell haben sich in den vergangenen Wochen möglicherweise über Baggerarbeiten an der sogenanten Eselswiese gewundert. Der Hintergrund: Die Untere Naturschutzbehörde der Stadt Fulda hat hier den Lebensraum für bedrohte Amphibienarten wie die Kreuzkröte aufgewertet.Dazu wurde ein Altarm der Fulda revitalisiert. Mehr



Pflegeeinsatz an den Wisselser Teichen

Der NABU Kreisverband hat alte Klärteiche als Naturraum übernommen.mehr>

Amselkücken
Amselkücken NABU Walter Wimmer

NABU: Jungvögel am Boden sind nicht hilflos

 In diesen Tagen kann man überall Jungvögel beobachten, die vermeintlich alleingelassen und hilflos im Gebüsch oder auf der Wiese hocken und laut rufen.mehr

Stunde der Gartenvögel

Zur kommenden Stunde der Winter-Gartenvögel lädt der NABU zu verschiedenen Veranstaltungen ein. mehr