Wir über uns

Verschiedene NABU-Gruppenberichte

 

NABU Gruppe Burghaun – Gruben feierte 40 jähriges Bestehen

 

 

 

Am ersten Septemberwochenende feierte die NABU Gruppe Burghaun – Gruben ihren 40. Geburtstag.

 

Was am 18.04.1978 als Ortsgruppe Burghaun – Gruben im Deutscher Bund für Vogelschutz, kurz DBV begann, ist eine kleine Erfolgsgeschichte:

 

Eine Dame und neun Herren gründeten im damaligen Gasthaus Zur Sonne in Gruben den ersten Naturschutzverein im Landkreis Fulda und einen der ersten in Hessen. Erst einige Jahre Später wurde der Kreisverband Fulda gegründet. Der erste 1. Vorsitzende Roland Masser gründete Ende 1980 die Gruppe Hünfeld und auch die Gruppe in Eiterfeld gründete sich inspiriert durch die Grubener. Seit 1980 ist Josef Dietz Vorsitzender. An seiner Seite war Hermann Bachmann über 30 Jahre sein Vertreter. Seit 2017 ist Hans Jordan 2. Vorsitzender,

 

Die Ausgleichsmaßnahmen für die ICE Trasse Fulda – Kassel, der Amphibienschutz im Rahmen der B27 Ortsumgehung Rothenkirchen, die Wiederansiedlung der Störche im Haunetal sind wohl die Größten Projekte der letzten 40 Jahre. Die Teilnahme am jährlichen Plätzerfest zusammen mit der Gruppe Eiterfeld, die vielen Besuche in Schule und Kindergarten um Nistkästen mit den Kindern zu bauen wohl die schönsten Momente.

 

Am 1. September ließ man im Rahmen eines Festkommers die letzten 40 Jahre Revue passieren. NABU Landesvorsitzende Lydia Desch, NABU – Kreisvorstand Manfred Bender, Bürgermeister Simon Sauerbier, Pfarrer Johannes Zechmeister und Franz Hilfenhaus, der Vorsitzende der HGON Jörg Burkard, Leiter des Forstamtes Burghaun Sebastian Keidel waren ebenso unter den Gästen wie die Vorsitzenden der benachbarten NABU Gruppen aus Hünfeld, Eiterfeld, Petersberg Künzell und Neuhof. Ebenfalls war eine große Zahl der aktuel 135 Vereinsmitglieder der Einladung ins „Häuschen“ nach Gruben gefolgt.

 

Sören Dietz, der durch das Programm führte bedankte sich zuerst bei Andreas Sauer vom SKV Gruben und Ortsvorsteher Karl Laible für 40 Jahre Gastfreundlichkeit; denn von Beginn an nutz der NABU Burghaun – Gruben das Bürgerhaus als Vereinsheim.

 

Nach der Festrede durch den 1. Vorsitzenden und einem Rückblich auf 40 Jahre Vereinsgeschichte überbrachten die Ehrengäste ihre Grußworte.

 

Wie es sich für einen Festakt gehört, wurden zahlreiche Ehrungen ausgesprochen:

Die Ehrennadel in Silber wurde Altbürgermeister Wolfgang Braun überreicht.

Die Treuenadel für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Ehrenvorstandsmitglied Hermann Bachmann, Olaf Hahn, Roland Heil und Josef Dietz

Die Treuenadel für 30 Jahre Mitgliedschaft erhielten Dr. Lorenz Bachmann, Karl-Heinz Burkhardt, Björn Dietz, Dieter Hartmann, Karl Keil, Thorsten Schäfer, Karlheinz Schott und Thomas Wenzel.

Die Treuenadel für 20 Jahre Mitgliedschaft ging an Sören Dietz, Albert Kurzer, Heidi Momberg, Christa Nuhn, Werner Petrasch und Klaus Peter Raschkewitz.

 

Silke Appelt, Simone Stuckardt und Wolfgang Dittrich wurden für ihre zehnjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

 

Nach einem gemeinsamen Abendessen referierte Dr. Lorenz Bachmann über die weltweiten Auswirkungen einer verkehrten Umweltpolitik.

Trotz des herbstlichen Wetter mit Regen, Wind und kühlen Temperaturen kamen am Sonntag über 150 Gäste zum Frühschoppen und zum Familientag.

 

Neben Kinderschminken konnten sich die jungen Naturschützer ein Insektenhotel für ihren Garten bauen. Dieter Hartmann vom Imkerverein Burghaun hatte nicht nur ein Bienenvolk dabei, er beantwortete auch alle Fragen rund um die fleißigen und nützlichen Insekten.

 

Für die Erwachsenen waren im Bürgerhaus mehrere Ausstellungen rund um den NABU und aktuelle Umweltthemen aufgebaut.

Bei Gullaschsuppe und Flammkuchen, Kaffee und hausgemachtem Kuchen verbrachte man einen gemütlichen Nachmittag.

Höhepunkt des Tages war Falkner Michael Schanze, der mit drei seiner Greifvögel vorbeikam und nicht nur die Kinderaugen zum Leuchten brachte. Er vermittelte allerlei Wissen über die Jäger der Lüfte. Wie jagen die verschiedenen Greifvögel, wie hoch und wie schnell fliegt ein Falke, welcher ist der größte Greifvogel in Deutschland und welcher der kleinste? Michael Schanze vermittelte eindrucksvoll seinen enormen Wissenschats an die Zuschauer.

 

Und so ging für die NABU Gruppe Burghaun – Gruben ein schönes aber auch anstrengendes Wochenende zu Ende.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern, den Kuchenspendern und allen, die den Verein finanziell unterstützt haben.

 

Der NABU - Die Naturschutzmacher

Was wir tun

Der NABU Kreisverband Fulda e.V. setzt sich auf vielfältige Weise für die Natur ein. Zu unserer Arbeit gehören praktische Maßnahmen wie Landschaftspflege genauso dazu wie zu Vorträgen einladen oder gemeinsam auf Exkursionen die Natur kennen lernen.

 

Unser Vorstand

Naturschutzjugend (NAJU)

 

Sie möchten gerne mitmachen? Schauen Sie einfach bei uns vorbei!

 

Termine auf einen Blick

NABU-Ehrenamtsbörse